Das Autohaus Staggl kann auf eine lange Familientradition zurückblicken. Gründervater Johann Staggl baute im Jahre 1924 in Bruneck einen Handel mit Treibstoffen auf. Zudem bot er schon damals einen umfassenden Reparaturservice und Fahrzeugverleih an. Er fand in jenem Gebäude, in dem heute die Brunecker Gemeinde ihren Sitz hat, eine würdige Bleibe. Später zog er in die Tauferer- und in den 50er-Jahren in die Stegener Straße um. Außer dem Reparaturservice begann ein reger Motorradhandel, sowie das Abhalten von Theoriekursen zur Erlangung des neu eingeführten Führerscheins.
Auto- und Motorradverkauf

In den 60er-Jahren erhielt die Firma Staggl die erste Direktvertretung der Automarken AUDI und NSU. Bereits seit 1954 ist auch der Sohn des Firmengründers, Harald Staggl, in der Firma tätig. Durch den Besuch der technischen Oberschulen für Mechanik und Handel brachte er ein fundiertes Wissen und neuen Schwung in die Firma ein. Harald Staggl war zudem seit jeher ein begeisterter Motorradfahrer und bestritt für lange Zeit mit großem Erfolg Motorradrennen. Die Trophäen einiger Italienmeistertitel und zahlreicher gewonnener Rennen in verschiedenen Disziplinen zeugen heute noch davon. Kein Wunder also, dass sich die Firma Staggl bereits recht bald zur ersten Adresse für Motorräder und Scooter mauserte. Neben Harald Staggl war seine Frau Pia eine weitere wichtige Säule des Familienbetriebes. Sie war über 40 Jahre lang in der Verwaltung der Firma tätig.

Ab 1974:
Renault
- Vertragshändler

1974 wechselte die Firma Staggl die Generalvertretung, nachdem der Autohersteller NSU keine neuen Fahrzeugmodelle mehr produzierte. Von nun an wurde die Firma Staggl Vertragshändler für RENAULT. Im gleichen Jahr konnte auch ein neuer Verkaufssalon am Kapuzinerplatz eröffnet werden und damit wurde, neben dem Reparaturbetrieb, der Autoverkauf zum neuen Geschäftsschwerpunkt.

Eintritt der dritten Generation

Im Jahre 1984 trat auch der Sohn von Harald Staggl, Armin Staggl, nach Abschluss des Hochschulstudiums für Maschinenbau, in die Firma ein und übernahm die Verkaufsleitung.
Schon damals machte sich die Familie Staggl erste konkrete Gedanken zur Errichtung eines neuen Firmensitzes. Neun Jahre vergingen bis 1995 das dafür notwendige Grundstück in der Industriezone West gefunden wurde und der Grundstein für das heutige äußerst funktionelle Firmengebäude gelegt wurde. Bereits 1996 erfolgte dann der Umzug in den neuen Firmensitz.
In Bezug auf Service und technische Beratung bietet der neue Firmensitz in der J. G. Mahl Straße 9, die optimalen Voraussetzungen, um die Kunden zufriedenstellen zu können. Dazu wurde auch eine staatlich zertifizierte Prüfstelle für die Durchführung der Jahres-Hauptuntersuchungen („Collaudi“) geschaffen.

Erweiterte Produktpalette ab 1995

Mit dem neuen Firmensitz wurde auch die Produktpalette wesentlich erweitert.

Seit 1959 mit den Motorradmarken PIAGGIO und GILERA und 1974 mit Renault kommen nun auch ab 1995 die japanischen Allradspezialisten Subaru und später Daihatsu dazu. 2010 folgen nach den Rücktritt von Daihatsu vom europäischem Markt, die Marke Dacia,Tochterfirma von Renault
2011 wird die Fahrzeugpalette in Zusammenarbeit mit Partnerbetrieben in Bozen mit den Premiummarken JAGUAR, LAND ROVER und RANGE ROVER vervollständigt.
2012 beginnt der Verkauf von Fahrzeugen mit alternativen und elektrischen Antriebsystemen.
2019 werden die Marken Mazda und Mini in Zusammenarbeit mit Partnerfirmen neu in das Sortiment übernommen.

 
  Garage Staggl  |  I 39031 Brunico- Bruneck (BZ)  |  Via J.-G.-Mahl-Strasse 9  |  Tel. 0474-555543  |  Fax. 0474-555802  |  P.Iva 00662120211

Öffnungszeiten : Von Montag bis Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr und von 14:00 - 18:00 Uhr | Samstags nur Verkauf von 09:30 - 12:00 Uhr